Neverending Story? Es geht mit der EXAKTA weiter

Oft sind es pure Zufälle, Gelegenheiten, die dazu führen, dass man da weiter macht, wo man eigentlich schon aufgehört hatte.

Meine Sammlung mit alten Spiegelreflexkameras der Reihe EXA/EXA 1 aus dem Hause IHAGEE hatte ich abgeschlossen, nachdem ich bis auf einige wenige Sondermodelle von allen Ausführungen ein Exemplar in meiner Vitrine zu stehen hatte.

 

Pfingsten 2014 zu Besuch bei Freunden in Berlin traf ich einen Gleichgesinnten, der eine Reparations-EXAKTA (also mit „C“) der ersten Nachkriegsjahre um den Hals trug.

Stunden der Fachsimpelei und Liebhaberei füllten fast den ganzen Nachmittag.

Am Abend gab er mir dann eine EXAKTA VAREX VX, damit ich nicht aufhören sollte, zu sammeln.

 

Der Grundstein zur Erweiterung meiner Sammlung war gelegt, jetzt ging es um die „Große Schwester“ meiner geliebten kleinen EXA.

Ich lege mich erst einmal darauf fest, mich auf die Modelle der EXAKTA VAREX zu konzentrieren, das Feld der EXAKTA ist eben doch ein großes.

 

Mal sehen, wie es sich entwickelt. Ich habe ein Ziel.

Die EXAKTA VAREX ist eine Kleinbildspiegelreflexkamera, die von der Firma IHAGEE Dresden hergestellt wurde.

Als Nachfolgemodell der KINE EXAKTA wurde sie in verschiedenen Varianten von 1950 bis 1970 gebaut.

Die Bezeichnung KINE weist auf die Verwendung von 35 mm Kinofilm hin, während die Vorgängermodelle der EXAKTA im Mittelformat 6x6 arbeiteten.

 

Die KINE EXAKTA war die erste in Serie produzierte, einäugige Kleinbildspiegelreflexkamera. Sie hatte aber im Gegensatz zu der von Zeiss Ikon in Dresden 1949 herausgebrachten Kleinbild-Spiegelreflexkamera „Contax S“, die über einen fest eingebauten Prismensucher verfügte, nur einen Lichtschachtsucher.

Der Prismensucher hat den Vorteil, dass man das Sucherbild seitenrichtig und aufrechtstehend sieht. In einem Lichtschachtsucher hingegen sieht man das Bild seitenverkehrt.

 

Es bot sich daher an, die KINE EXAKTA 1950 zur EXAKTA VAREX weiter zu entwickeln, bei der der Lichtschacht mit einem Handgriff gegen einen Prismensucher ausgetauscht werden konnte. Die EXAKTA VAREX war damit die erste Kleinbildspiegelreflexkamera mit Wechselsuchern. Später erschienen weitere Wechselsucher wie ein Lupenlichtschacht oder ein Prisma mit Belichtungsmesser.